Fronleichnam

Fronleichnam ist kein bundeseinheitlicher Feiertag. Vor allem im Süden Deutschlands ist das Hochfest des Leibes und Blutes Christi verbreitet und hat in den folgenden Bundesländern Feiertagsstatus: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen (teilweise) und Thüringen (teilweise). Die Nordlichter der Republik kommen leider nicht in den Genuss des Feierns und dürfen an diesem römisch-katholischen Festtag den Arbeitsplatz aufsuchen. Wer dazu neigt, diverse Feiertage bei der Jahresplanung zu übersehen, kann sich den Pranger- und Blutstag mit der folgenden ‚Pfingst-Rechnung' gut merken: Das Fronleichnamsfest wird stets zehn Tage nach Pfingsten gefeiert - also am zweiten Donnerstag danach. Damit rundet Fronleichnam die allseits beliebten Frühlingsmonate mit ihren zahlreichen Feiertagen ab. Denn der nächste regional abhängige Feiertag steht erst im August an. Am dritten Oktober dürfen wir uns dann wieder gemeinsam über einen bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertag freuen.

Das Abendmahl an Fronleichnam
Das Abendmahl an Fronleichnam.

Tradition

Da es sich bei Fronleichnam um einen römisch-katholischen Feiertag handelt, werden auch entsprechende Traditionen gepflegt und gelebt. Die wichtigste Prozedur des Tages ist die Heilige Messe. Hier finden vornehmlich Lesungen und Gebete rund um das Geheimnis der Eucharistie (Abendmahl) statt. Im Anschluss folgt im Regelfall eine Prozession, bei der die Gläubigen einen Festzug durch die Gemeinde unternehmen.

Shopping und Reisen

Für Urlauber könnte sich ein Kurztrip in den Norden Deutschlands lohnen. Hier ist Fronleichnam ein regulärer Werktag, sodass Reisende alle Sehenswürdigkeiten in Niedersachsen, Hamburg und Umland - und darüber hinaus - besichtigen können. Wer Kultur mit Einkaufen verbinden möchte, ist hier ebenfalls goldrichtig, denn auch die Geschäfte haben an diesem Tag geöffnet, sodass ein stressfreies Shoppen am Vormittag kein Problem sein dürfte. Was früher ein Geheimtipp war, wird heute von vielen Deutschen genutzt: die Fahrt zu den Nachbarn in den Niederlanden. Hier ist Fronleichnam kein Feiertag und eignet sich daher ebenfalls hervorragend für ausgiebige Einkaufstouren. Wer mit dem Gedanken spielt, über das Wochenende eins der an Deutschland grenzenden Länder zu besuchen, sollte bedenken, dass in ganz Österreich und Luxemburg, und in großen Teilen der Schweiz, Fronleichnam gefeiert wird. Auch in Polen wird die Heilige Messe mit einer anschließenden Prozession traditionell gepflegt.

Folgende Inhalte könnten Sie interessieren:

weitere interessante Übersichten


       

    Blog Newsletter Kontakt Werbung Presse Datenschutz Impressum