Winterferien

Nicht alle Schüler Deutschlands können die besinnliche Weihnachtszeit und den Jahreswechsel nachträglich mit Winterferien ausklingen lassen. Wer jedoch zu Hause bleiben darf, nutzt die Zeit im Januar/Februar gerne für einen Skiurlaub in den Bergen.

 

Ferien Winterferien
Schneelandschaften in den Winterferien.

Bundesländer

Bis auf Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein darf die Mehrheit der Schüler in Deutschland in den Wintermonaten einige Tage entspannen. Bayern, Berliner, Brandenburger, Saarländer, Sachsen-Anhalter und Thüringer kommen in den Genuss einer ganzen Woche, wohingegen sich die Schüler in Bremen, Hamburg und Niedersachsen mit maximal zwei Tagen begnügen müssen. Anders sieht es da schon in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen aus. Denn hier heißt es zwei Wochen lang dem Alltag entfliehen und den Winter ausklingen lassen. Allerdings gleicht sich das alles über das Jahr wieder aus, sodass zwar im Januar/Februar mancherorts entspannt werden kann, dafür aber Osterferien und/oder Herbstferien entsprechend kürzer sind.

Unternehmungen

Wer sich erst mal vom Weihnachtstrubel erholt hat, kann die Winterferien gut zum Umtauschen von ungewünschten Geschenken nutzen. Für alle, die um Weihnachten und Silvester herum arbeiten mussten, bietet sich die Gelegenheit, Urlaub nachzuholen und zum Beispiel dem Wintersport nachzugehen. Denn nun lassen sich mit etwas Glück und Ausdauer richtig gute Schnäppchen machen. Reiseorte, die in den Weihnachtsferien noch richtig teuer waren, locken nun mit günstigeren Preisen. Fortgeschrittene Wintersportler dürfen sich vielerorts auf freie Pisten freuen und den regional ausgebliebenen Schnee nachträglich genießen. Wer Lust hat, kann die Zeit für einen Kurztrip in ein anderes Bundesland nutzen und die schönen Fleckchen Deutschlands bewundern.

   

Blog Newsletter Kontakt Werbung Presse Datenschutz Impressum